Freitag, 12. Januar 2018

Schnittmusterquizz / ein neues Kleid


Nach Jahresrückblick, Ernennung der Lieblingsstücke und Auswertung der Stoffdiät ist es Zeit für neue Kleider! Genau! 

Dieses Kleid nähte ich weil ich während des Weihnachtskleid Sew Along im Zwiefel war ob mir mein gewähltes Kleid gefallen wird. Es wirkte beim Nähen so arg dunkel, dass ich unbedingt eine schöne farbliche Alternative haben wollte. Ich kaufe neuen Stoff für Kleid und Futter und nähte relativ zügig vor Weihnachten dieses Kleid.


Mit Ansteckblume und Kette trug ich das Kleid an Heiligabend und das "richtige Weihnachtskleid" dann am ersten Feiertag, als die gesamte Familie zusammenkam. 

Na gibt es schon Tipps, welchen Schnitt ich genäht habe?



Mit Hilfestellung? 
Welcher Schnitt?


Hier kommt der Zaunpfahl zum Schnittmuster ;-)


Ich habe das Schwanenkleid genäht, dass erstmal in der Burda 9/2012 gezeigt wurde. Inzwischen gibt es den Schnitt auch als Einzelschnitt von Burda, den ich für mein Kleid verwendete. 

Weitere schöne Exemplare dieses Schnittes gibt bei Immi, bei Ina und bei Piek&Fein

Für die Fotostrecke fuhren das Herzblatt und ich in die Kleinstadt Schwaan, wo es zwar derzeit keine Schwäne aber eine sehr schöne Brücke über die Warnow gibt.




Zurück zum Kleid. Ich habe beim Schnitt 2 cm im Oberteil gekürzt und beim Saum 6 cm zugegeben. Außerdem ist das Kleid komplett gefüttert - auf die Halsbelege konnte ich daher verzichten. 

Die leichten Trompeten-Ärmel gefallen mir. 


Der Verschluss im Rücken macht mich noch nicht glücklich. Die Schlaufe ist wohl etwas zu groß und der Knopf öffnet sich beim Tragen von allein. Der Schlitz gewährt einen Blick auf das Unterkleid - aber ohne Unterkleid ist es im Winter zu kalt.


Die Ärmel haben lt. Schnitt einen Abnäher an der Schulter, die Schulternaht wird geschlossen nachdem der Ärmel ins restliche Armloch genäht ist. Mir gefällt die zusätzliche Naht am Schulteransatz überhaupt nicht - nächstes Mal nehme ich einen normalen Ärmel.


Am besten gefällt mir das Kleid wenn ich einen schmalen Gürtel dazu trage. Die Linie ohne Gürtel ist zwar gerade sehr angesagt, aber ich mag es mit Gürtel lieber tragen und denke dabei immer an den wunderbaren Satz den ich mal auf dem Blog von Michou  gelesen habe "Wenn du einen Taillie hast - betone sie!"


Es wird noch ein weiteres Modell des Schwanenkleides geben, dieses ist aus Viskosekrepp. In meinem Stofflager ist noch ein Wollstoff mit Fensterkaro.... 

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
 

Kommentare:

  1. Das stimmt, liebe Frau Küstensocke, die Rückenlösung und die Ärmelnaht sind seltsam... aber schöne Linienführung!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Sehr amüsant, dein Quiz und fantastische Fotos.
    Das Kleid ist super, die Farbe ebenfalls. Die Details, die dich stören, kannst du leicht ändern und wenn dir das Kleid mit Gürtel besser gefällt, nur zu,
    : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Das steht dir gut, wobei mir die Variante ohne Gürtel besser gefällt!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderbares Kleid, das du sehr stilsicher stylst und trägst. Großes Kompliment. Für den Rücken wage ich einen Vorschlag: Nimm den Perlenknopf weg, auch wenn er sehr schön zum Ohrschmuck passt und ersetze den runden Knopf durch einen etwas größeren Knopf aus schönstem Perlmutt. Das müsste flacher sitzen und besser halten.
    Herzliche Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Toll in Szene gesetzt, wie immer ;-) Ich würde den Knopf näher an die Öffnung versetzen, die Schlaufe kürzen, dann müsste es besser sitzen. Ja, und ein flacher er Knopf ist vermutlich besser aber der Perlenknopf sooooo hübsch. LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und mir scheint als ob Knopfhöhe und Schlaufenhöhe sich minimal unterscheiden

      Löschen
  6. Das sind ja tolle Fotos und malwieder ein wunderschönes Kleid. Die Farbe ist der Hammer, steht dir super. Diese langen Abnäher, die nach unten in die Seitennaht laufen finde ich immer wieder großartig.
    Freue mich auf weitere Modelle.
    LG und schönes Wochenende
    Karin

    AntwortenLöschen
  7. Haha, ich habe es schon auf dem ersten Bild erraten... War nicht schwer für mich, da ich je selbst erst diesen Schnitt genäht habe. Auch ich fand die Schulterabnäher auf den Ärmeln etwas eigenwillig, aber sie fallen bei meinen Karos nicht so auf. Sonst bin ich ja sehr begeistert von dem Kleid und diesen ungewöhnlichen Abnähern. Die Farbe ist übrigens der Knaller und steht Dir ausgezeichnet. Und ich schließe mich Marions Meinung an: Ohne Gürtel.
    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  8. Eine tolle Farbe! Bei der Ärmellösung wäre ich auch skeptisch. Ich würde den Knopf und die Schlaufe entfernen und ein unsichtbares Häkchen von links annähen. Das Kleid steht dir super und es geht ja nur um technische Details.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  9. Ein schönes Kleid in einer tollen, starken Farbe, die super zu Dir passt! Die Ärmel haben vielleicht die zusätzliche Naht am Schulteransatz, weil - so mein Eindruck - die Ärmel höhergezogen über die eigentliche Schulterlinie reichen. Ich würde die Schulterlänge am Schnitt und an Dir noch mal prüfen, bevor Du normale Ärmel einsetzt, ggf. haben die sonst über die Schulter zu wenig Fülle und es spannt. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Frau Küstensocke,
    in diesem Fall sollte die Schlaufe anliegend und somit unsichtbar sein. Übelicherweise knüpft man die Schlaufe an den Übertritt(aus Nähseide).Knopf und Schlaufe solltest Du tauschen weil die Dame anders schließt (gilt auch hinten). Aber lauter kleine Sachen die nur der Schneiderin auffallen und ich würde es nicht schreiben hätte ich nicht das Gefühl, dass Du am Handwerk Interesse hast. Falls Du dazu Fragen hast schreib mir.
    Das Kleid ist wunderschön.
    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe das Kleid an den Abnähern erkannt :)
    Zwar habe ich nicht das Kleid, sondern nur den Pulli genäht, aber die Abnäher sind bei beiden Varianten gleich.

    Die Farbe von Deinem Kleid ist umwerfend schön. Mir gefallen beide Tragevarianten gut, mit und ohne Gürtel. Zum Verschluss kann ich Dir nur sagen: Ich kenne das. Es passiert mir eigentlich regelmäßig, dass entweder die Schlaufe zu lang oder eine gewisse Höhendifferenz vorhanden ist. Aber dieser kleine Makel fällt nicht weiter auf - das Kleid im Ganzen überstrahlt das einfach.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde mit Gürtel auch besser, der passt auch wirklich sehr gut, vor allem, wenn du den Schwan noch daneben hältst ;) Das Kleid ist wirklich schön geworden, die Farbe mag ich sehr und den Schnitt kannte ich noch nicht, danke fürs Vorstellen :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen